Donnerstag 15.00-16.30

Sektion 1
Elisabeth Wåghäll Nivre Gefahren der frühneuzeitlichen Stadt am Beispiel des ‚Nachbarn‘-Romans von Jörg Wickram
Wolf Wucherpfennig Mörikes Gedicht ”Im Frühling”
Dirk Baldes Die Symphonie der Farben als ästhetisches Prinzip bei E.T.A. Hoffmann
Sektion 2
Susanne Tienken Wissen und Erfahrungen teilen in Webforen. Sharing als soziale Praxis
Edith Ekberg Frei vs. fakultativ. Über die Dativphrase in der ditransitiven Konstruktion im Deutschen aus einer kognitiven Perspektive
Janika Kärk Änderung der kommunikativen Funktion des Satzes durch Abtönungspartikeln im Deutschen und im Estnischen
Sektion 3
Merle Jung Möglichkeiten des integrierten Inhalts- und Sprachlernens an estnischen Schulen
Brigitte Reuter Finnische Austauschstudierende an deutschsprachigen Universitäten
Ewald Reuter Postnationale Leseweisen. Eine Longitudinalstudie zu interkulturellen Leseprozessen internationaler Studierender
Sektion 4
Ivars Orehovs Vom „Lokalen“ zum „Globalen“: Thematisches Suchen in der Literatur- und Kulturgeschichte des deutschen und des nordischen Sprachraums (auch in deutsch-baltischen Schriften mit kulturhistorischem Wert)
Karlis Cirulis Selbstaufgeklärtes Erwachen? Zur Kulturproduktion und Bildungspolitik in Lettland um 1850
Maris Saagpakk Die deutschbaltische Literatur im postkolonialen Diskurs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s