Edgar Platen (Göteborg)

Hybrid Europa. Zum Europadiskurs bei Karl-Markus Gauß

Die Darstellungen Europas, wie sie in den letzten Jahren von Karl-Markus Gauß vorgelegt wurden, entwerfen ein hybrides Gebilde, das gezielt an allen EU-Debatten vorbeigeschrieben ist. Ränder werden bei Gauß zentral, Zentren verlieren an Bedeutung. Der Beitrag geht einigen Aspekten dieser Darstellungen von Europa nach, deutet einen historischen Kontext (z. B. im Vergleich zu Andersch und Enzensberger) an und fragt nach ihren Funktionen für unsere Gegenwart.